Seifenform Spirale

Seifenform „Spirale“ – zeitloser Klassiker mit 6 Mulden

Wenn man ein klein wenig Zeit in Seifensieder-Gruppen auf Facebook verbringt, stolpert man recht schnell über die Seifenform „Spirale“. Ich persönlich finde diese Form sowohl für ganz schlichte, weiße Seifen als auch für farbige Seifen oder Peeling Seifen, wie meine Kaffee-Seife, super schön!

Gaaaaanz am Anfang meiner Seifensiederei hatte ich mir noch vorgenommen erst einmal nur mit den Formen zu sieden, die ich bereits hatte… 🤣

Doch wenn einem das Seifen-Fieber erst einmal gepackt hat, ploppen plötzlich ganz viele tolle Farben, Düfte und natürlich Seifenformen auf, die trotz bester Vorsätze irgendwie dann doch den Weg in den virtuellen Warenkorb finden.

Bei der Seifenform „Spirale“ war recht schnell klar, dass ich sie unbedingt haben muss. Die Seifen sehen einfach immer klasse aus!

Besonders für Seifenrezepte, die einen weichen, cremigen Schaum ergeben passt diese Form optisch ganz wunderbar. Ich nutze sie besonders gerne für meine Milchseifen, wobei bei mir neben Kuhmilch auch gerne Hafer-, Mandel- oder Kokosmilch in die Seifen wandern.

Seifenform „Spirale“ auf einen Blick

Auch diese Form bietet in sechs Mulden Platz für handliche Einzelseifen, die nach dem Ausformen in der Regel nicht weiter bearbeitet werden müssen. Ob Du alle Formen befüllst oder nicht, bleibt natürlich Dir überlassen. Ich stelle immer noch eine Resteform bereit (s.o.), dann habe ich direkt zwei kleine Seifen zum Testen.

Diese Form auf Amazon* bestellen: https://amzn.to/3b9haXi

Größe & Gewicht der Seifen in Spiralform

Manchmal lässt sich Größe der fertigen Seife nur schwer einschätzen. Ich habe für Dich meine Seifen in Spiralform gemessen und gewogen, damit Du Dir ein besseres Bild machen kannst:

  • Gewicht einer Seife in Spiralform: ca. 80-90 g
  • Größe einer Seife in Spiralform: ca. 7,5 cm x 3 cm
  • Größe der gesamten Silikonform: 29,7 x 17,4 x 3,7 cm
  • GFM zum Befüllen aller sechs Spiralen: ca. 400-450 g
  • Material der Seifenform: hitzebeständiges Silikon, lebensmittelecht

Ich habe bei meiner Kaffee-Peeling-Seife mit 400 g GFM alle sechs Spiralen füllen können. Allerdings enthielt diese Seife auch Zusätze, wie z.B. Kaffeepulver. Bei 300 g GFM, ohne viele Zusätze, erhält man ca. vier Seifen plus zwei kleine „Resteseifen“.

Die Seifenform „Spirale“ ist etwas kleiner als die Seifenform „Steine“, die ebenfalls zu meinen Allzeit-Favoriten gehört. Ich denke ich werde demnächst auch mal eine Haarseife in dieser Form sieden, sie liegt gut in der Hand und hat eine schöne Größe für eine Haarseife.

Tipp: Auch wenn die Form recht schlicht ist, sollte die Seife beim Ausformen schon wirklich fest sein, damit das Muster keinen Schaden nimmt. 

Alternativ kannst Du die Seife in der Form einfach für ein paar Stunden in den Tiefkühler und erst danach Ausformen. So sind auch Seifen mit hoher Überfettung oder einem eher "weichen" Rezept kein Problem.

Impressionen Seifenform „Spirale“

Falls Dir die Seifenform „Spirale“ ebenso gut gefällt wie mir, findest Du hier noch mal den Link zur Silikonform auf Amazon*: https://amzn.to/3b9haXi

*Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. 

Für Dich ändert sich nichts, wenn Du über einen meiner Partner-Links kaufst. Du unterstützt mich lediglich dabei, weitere Seifenformen zu testen. 😉